Gerechtigkeit wird bei Menschen mit zweierlei Maß gemessen.
Da werden Mitarbeiter gegangen, wegen Bagatelldelikte (Maultaschen, Brötchen, also Mundraub) und verantwortliche Manager die Firmen an die Wand gefahren haben, der Abgang mit Millionen versüßt. Ja, was ist da los, fragt man sich als „Normalo“?
Wir sind nur im Raubrittertum des 21. Jahrhundert angekommen. Heute kommen sie nicht mit Schwert und Rüstung, sondern mit Anzug und Füllhalter.
Fühlen sich diese Menschen im Recht oder ist es ihnen egal, das wäre interessant. Sozusagen, die Fragestellung wie tickt der moderne Raubritter/in ?
In gewisser Weise ist jeder einzelne moderne Mensch ein Raubtier. Wie verbrauchen zuviel Ressourcen (Wasser, Energie, Rohstoffe) die wir nicht für unser tatsächliche Existenz benötigen. Wir konsumieren auf Pump, was uns eigentlich nicht zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar