Nach dem Frankreichs Außenministerin Alliot-Marie und auch der Premierminister Fillon  ihre Weihnachtsflüge nebst den Ferien auf Kosten und Einladung vom  Mubarak-Clan erhielten, sprach nun

Sarkozy nach dieser leidlichen Tunesien Ferien-Affäre ein Machtwort.

Alle Regierungsmitglieder deren Urlaubsziel außerhalb Frankreichs liegen, sollen künftig vorher ihre Pläne mit dem diplomatischen Stab abklären.

Nein, da fällt einem nichts mehr ein.

Wenn Regierungsmitglieder schon nicht mehr wissen was sich gehört, wie soll es denn das „einfache“ Volk wissen, was erlaubt ist?

Jedoch brauchen wir nicht nur in das Nachbarland zu schauen, es sieht landauf und landab bei uns nicht besser aus.

Man könnte glauben die gute Kinderstube hat ausgesorgt, nur ums versorgt werden machen sich unsere Politiker noch die größtmöglichen Gedanken.

Alle Parteien sind eigentlich mit sich selbst beschäftigt und die Show geht weiter.

Schreibe einen Kommentar