Man sollte die GEZ – Pauschale abschaffen, die noch nicht mal gehörlose und blinde oder stark sehbehinderte Menschen grundsätzlich befreit.

Die Rundfunkgebühr wird ab 2013 nicht mehr gerätebezogen, sondern wohnungs- und betriebsstättenbezogen erhoben.

Das wäre genauso als ob sie kein Auto hätten, aber die KFZ-Steuer würde trotzdem regelmäßig eingezogen. Sie könnten ja Auto fahren.

Keine GEZ-Zwangsgebühr

Freiheit für unsere mediale Wahrnehmung und unseren Geldbeutel.

Schluss mit Steuern auf unsere Fernseher und Radios.

Jetzt wollen sie auch noch gehörlose und blinde oder stark sehbehinderte Menschen nicht mehr grundsätzlich befreien, wo gibt es denn sowas, alles auf Kosten der Schwachen?

Wir können auch ohne staatliches Fernsehen und Rundfunk leben, sie auch ohne uns?

1996   4,73 Milliarden Euro

2000   5,92 Milliarden Euro

2004   6,85 Milliarden Euro

2005   7,12 Milliarden Euro

Mittlerweile  7,3 Milliarden kassieren GEZ jedes Jahr und es sollen noch mehr werden.

Wollen wir wirklich diese Kuh immer fetter werden lassen?

Jetzt soll endlich Schluss sein mit lustig abkassieren!

Wenn diese Abgabe wirklich gerecht werden soll, müssten sie ihre Kanäle verschlüssln und gut ist. Dann schaut wirklich nur der der auch bezahlt hat.

Wie ich finde eine gerechte Sache.

 

 

Schreibe einen Kommentar