Anmerkung zu Beitrag 217

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-03/guttenberg-demos?commentstart=217#cid-1178254

User Apfel-Z: Ich stimme Ihnen ganz zu, es hat den Anschein, als hätten größere Teile der Bevölkerung ihren Verstand ausgeschaltet. Für mich ist es das erste Mal, dass ich so deutlich wahrnehme, wie man mit Charisma und Glamour Menschen für sich einnehmen kann, und zwar auf einer Ebene, die so emotional ist, dass die Anhänger für rationale Argumente völlig immun werden. Das ist ein wenig beängstigend.

 

Meine Antwort:

Es ist nicht nur das Charisma und Glamour gepaart mit Bild-schön Aufgebot.

Man übersieht das Wesentliche, die Menschen stehen in ihrem innersten auf Echtheit und Wahrheit.

Ja hier verkauft einer seine eigene Wahrheit, er ist echt, er ist wahr, keine Marionette, da lebt einer sein eigenes Ding.

Das erkennen die Menschen und sind begeistert. Endlich mal einer mit „eigener Wahrheit“, die echt ist.

Da kommt ein Politiker und verkauft seine Wahrheiten, nämlich die Wahrheit die er kann, zackig mit der Ex und Hopp Mentalität „Sie sind gefeuert“.

Seine Sichtweisen der Wahrheiten werden verbreitet, er glaubt selbst daran, da er wohl nie gelernt hat, für die Folgen einzustehen.

Karl-Theodor zu Guttenberg fragt nicht nach, ob das Parteikonform ist und diese seine Unabhängigkeit von der Partei, wird von einigen des Volkes als  Größe gesehen, da hat jemand den Mut und die Entscheidungskraft zu machen was er will und kommt damit durch.

Ob das Sinn macht, wird nicht hinterfragt, das ist zu mühselig und passt auch nicht in die eigene Welt der kurzen und schnellen selbsterschaffenen Wahrheiten, für andere sind es eher Lügenkonstrukte.

Er inszeniert sich selbst, ohne sich zu hinterfragen.

Ehrliche Politik zu machen, ist nicht mal kurz und knapp und hat auch nichts mit Schnellschüssen zu tun. Das ist Basis und Knochenjob, wenn die Arbeit richtig ausgeführt werden soll. Hat auch nicht viel mit Glamour zu tun.

Wer uns das so verkaufen will, sollte in Zukunft besser vorbereitet sein.

Schreibe einen Kommentar