Obama´s Loblied auf Steve Jobs und seine Fertigkeiten oder warum wird mir gleich schlecht?

Ziemlich viel läuft bei uns im Westen schief, sonst würde der amerikanische Präsident nicht so einen Unsinn dahin sagen, von wegen es ist toll das solche Leute wie Jobs so viel Kohle haben und sie hätten das verdient.

Der Großteil des Geldes dieser Leute wird für Investitionen getätigt, die wiederrum die Ressourcen der ärmeren Länder ausbeutet.

Ein Hohn, wenn man die Verteilung bedenkt.

Den reichsten 1 % der Welt gehören 40 % des weltweiten Vermögens.

Den reichsten 10 % gehören schon 85 % des Reichtums.

Umgekehrt gehört den ärmsten 50 % nicht einmal 1 % des Vermögens.

Nein, da läuft ziemlich viel daneben.
Da feiern solche Leute wie Gates und Konsorten, sich selbst als Wohltäter der Menschheit, wobei die Armenhäuser in den USA aus allen Nähten platzen. Wir leben in einer extremen Welt voller Gegensätze und sie ist viel zu schnell, um sie aufzuhalten.

Warum könnte man nicht ab einem bestimmten Betrag der Anlagesumme, die gleiche Summe an Bedürftige weitergeben, weltweit?

Es ist nirgendwo ein Hort des Friedens erkennbar.

 

Hintergrundbücher der Machtverteilung

Hirten & Wölfe: Wie Geld- und Machteliten sich die Welt aneignen [Taschenbuch]

 

0,1% – Das Imperium der Milliardäre

Schreibe einen Kommentar