Was ich am meisten hasse, ist Ungerechtigkeit und Lieblosigkeit.

Sie resultieren aus der Unachtsamkeit gegenüber dem Leben und sich selbst.

Dazu gibt es von „Gichin Funakoshi“ (Begründer des heute bekannten Karate -Stil Shotokan ein schöne Anleitung:

Jede Art von Unglück geschieht, weil der Mensch in der entsprechenden Situation nicht richtig konzentriert ist oder weil ihm die entscheidende Intuition fehlt, durch die er die Lage richtig einschätzen könnte.
Durch die Übung des Karate kann man sich eine Haltung angewöhnen, in der man immer richtig konzentriert ist.
Dies ist mehr oder weniger eine Sache der Übung, und jeder Mensch, der wirklich will, kann das lernen.
Zuviel Denken und Grübeln über das Leben, über Verlorenes und über das, was hätte sein können, ist der schlimmste Feind für die Konzentration. Man sollte sich selbst betrachten und herausfinden,
welches die wahren Ursachen für persönliche Fehlschläge jeder Art sind.
Die Antwort liegt immer in einem selbst.
Wenn man sicher sein will, dass alles misslingt, braucht man nur immer unachtsam zu sein.

Namensbedeutung für Virgilja:
Virgil hieß mein Bruder und die Bedeutung soll „Mann Gottes“ sein,
auch wenn im Internet andere Bezeichnungen zu finden sind.
Virgil“ja“ soll die Bedeutung verstärken und steht für den alttestamentlichen Namen Gott Jahwe.

Ich bin ein sehr offener Mensch und das was ich sage, meine ich auch.
Ich versuche mich nicht zu verstellen und möglichst ohne Lügen durch den Tag zu kommen,
was mir nicht öfters gelingt, wie jedem anderen Mensch auch.

Ich denke, dass die Veränderung der Welt, in jedem einzelnen von uns selbst liegt.

Liebe deinen Nächsten wie Dich selbst, ist mein täglicher Kampf und nur dies verändert die Welt und uns selbst.

Seit 25 Jahren bin ich zufrieden verheiratet und bin überzeugt,
eine glückliche Beziehung durch Gebete anzufangen bringt Segen,
damit man den Partner bekommt, der auch wirklich zu einem passt
und mit dem man leben kann, ohne sich zu verbiegen.

Gabriele Wolf


Wenn das Thema Karate Euch näher interessiert, dann könnt Ihr auf Amazon oder in jedem Buchhandel „das“ Buch für jeden Shotokankarateka holen:

Karate-do: Die Kunst, ohne Waffen zu siegen

Follow virgilja on Twitter

 

Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig
Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll
Klugheit ohne Liebe macht gerissen
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch
Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
Macht ohne Liebe macht gewalttätig
Ehre ohne Liebe macht hochmütig
Besitz ohne Liebe macht geizig
Glaube ohne Liebe macht fanatisch
Laotse