Atheisten wissen über die Bibel besser Bescheid als Christen ?

Ich denke das hat einen ganz banalen Hintergrund.Besserwisser

Ich behaupte mal ganz kokett, dass Atheisten meist aus einem „ab“gehobenen Elternhaus mit einem über dem Standard erhobenen Bildungsgrad „leiden“.

Sozusagen ein Besserwisser par exzellent.

Alles muss fundiert belegt und wissenschaftlich erwiesen sein.

Ihre Wissenschaftsreligion geht ihnen über alles und damit sie diese besser untermauern können wird auch die Bibel auseinander genommen und auch gerne rezitiert , um ihre eigenen kruden Thesen zu stützen.

Menschen die Gottes Wort im Herzen tragen, müssen sich nicht auf Fakten berufen oder ihre Thesen gar zementieren, sie reden aus dem Glauben und deshalb sind ihnen die Tatsachen der Bibel zwar vom Sinn her geläufig aber nicht als Frage und Antwortspiel. Denn für gläubige Menschen gibt es nichts zu gewinnen, sie müssen nichts beweisen, weil sie glauben.

Die Elemente scheinen komplex und doch ist es die Einfachheit, die Dinge klar zu sehen. Demut vor unserem Schöpfer ist das Geheimnis, die Bibel und die Mystik des Universums und damit sich selbst zu verstehen.
Friede den Menschen die reinen Herzens sind oder es zumindest anstreben.
Leider werden der Glaube und die heiligen Schriften in jeder Religion, mit dem Schmutz der Habgier des Menschen besudelt.

Schreibe einen Kommentar