Menschliche Gefühle für Liebe, Hass, Recht, Unrecht, Gerechtigkeit, Ungerechtigkeit sind stark.

Diese als Kind oder als Erwachsener nicht zuzulassen, in Form von „Du musst stark sein“, oder auch „wir sprechen das jetzt nicht an“, bedeutet Unterdrückung.

Durch die Unterdrückung verkümmert die Seele und sucht nach Alternativen.

Wer Empfindungen nicht zulässt, sucht seine Süchte zu betäuben oder sich in Krankheiten zu flüchten.

Flucht geschieht durch Arbeit, Alkohol, exzessiven Sport, Drogen und vieles mehr.

In unserer modernen Zeit, wo viele Dinge einfach ausgeblendet oder nicht angesprochen werden, entsteht ein Mangel an objektiver Einfachheit.

Von allen Seiten prasseln Aufklärungen selbsternannter Experten und jeder versucht uns Sachverhalte aus seiner Perspektive zu vermitteln. Das ufert zum Teil in regelrechter Manipulation aus.

Es zählen (geschönte) Fakten oder wer die Dinge am eloquentesten oder erfolgreichsten darstellen kann.

Doch gerade Gesundheit basiert auf Vergebung.

Deshalb ist es so wichtig den Süchten zu widerstehen. Diese kann man sich selbst nicht so leicht verzeihen.

Trotz unserer mannigfaltigen Aufklärung, funktioniert der Mensch evolutionsbedingt sehr einfach und diese Einfachheit sollte man sich zu Nutzen machen.

Schreibe einen Kommentar